Unternehmerische Risiken versichern

Die Industrieversicherung und gewerbliche Versicherungen decken Risiken aus den Bereichen Handel, der Produktion und aus dem Dienstleistungbereich ab. Die Einschätzung der sich hieraus ergebenden Haftungsisiken ist meist noch nicht einmal durch den Unternehmer selbst möglich. Da dieser Bereich daher äußerst komplex ist, viel versicherungstechnische Erfahrung benötigt wird und eine breite Streuung des Risikos erfordert, werden entsprechende Risiken in der Regel nur durch international agierende Versicherungsunternehmen angeboten und in Deckung genommen. Oftmals sind auch spezialisierte Versicherungsmakler eingeschaltet.

Typisch für die hierbei übernommenen Risiken sind hohe Schadenpotentiale bei relativ geringer Eintrittshäufigkeit bzw. Eintrittswahrscheinlichkeit, eine hohe Komplexität des Risikos und zumeist grenzüberschreitende Aktivitäten und Transaktionen des zu versichernden Unternehmens / Versicherungsnehmers.

Der deutsche Industrieversicherungsmarkt ist heiß umkämpft

Es gibt viele leistungsstarke Mitbewerber und die Firmenkundne sind wenig veränderungswillig, wenn deren Versicherer verlässlich ist. Wichtig ist, auf das Rating der Versicherungsunternehmen zu achten.

Industrieversicherungen / Dienstleistungsversicherungen

Angeboten werden hierbei Produkte und Dienstleistungen rund ums Risikomanagement - von der Risikoberatung über die Versicherung bis hin zur Risikofinanzierung (Risk Transfer).

Traditionelle industrielle Risikoversicherungen sind:

  • Feuerversicherungen,
  • Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherungen,
  • Haftpflichtversicherungen (Betriebshaftpflicht, Berufshaftpflicht)
  • Transportversicherungen,
  • technische Versicherungen.
  • sowie Extended Coversage Versicherungen.

Durch Veränderung der Technik- und Umwelteinflüsse sowie der rechtlichen Haftungsbedingungen entstehen versicherungstechnische Innovationen mit neuen Produkten.

Streitigkeiten über Risikoangaben und Versicherungsumfang

Beim Abschluss solcher Versicherungen müssen genaueste Angaben über das Unternehmen und seine Aktivitäten gemacht werden. Professionelle Risikoanalysen sind bei größeren Objekten die Regel. Oftmals sind hier auch Versicherungsmakler eingeschaltet.

Über den Inhalt des Versicherungsschutzes kommt es desöfteren zu Meinungsverschiedenheiten. Bei Streitigkeiten sind die in Frage stehenden Schadensummen meist immens.

Die Kanzlei berät Firmenkunden bei der Wahrnehmung ihrer Interessen gegenüber den Industrieversicherungsunternehmen sowie ggf. deren Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter.

 

Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei
RA Diplom-Exportwirt
Gerald E. Bitzer
Dahlienstr. 19
D-80935 München

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage:
http://www.rabitzer.de

Tel +49 89 313 4154
Fax +49 89 3584 6926
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com